Genau zur
richtigen Zeit

An Bahnhöfen und Flughäfen zeigen die Hinweistafeln Ankunft und Abfahrt/Abflug an. Ein Flugausfall, eine Verspätung, aus den unterschiedlichsten Gründen verschieben sich die Zeiten. Dann heißt es warten.

Der Dezember wird auch als Adventszeit bezeichnet – Ankunftszeit (lateinisch adventus „Ankunft“), die uns an die Ankunft von Jesus Christus erinnert. Weihnachten ist das Fest dieser Ankunft. Ohne Verzögerung betrat der Sohn Gottes die Erde. Genau zur richtigen Zeit kommt Jesus Christus zu uns. Der Sohn Gottes wird Mensch, der Ewige tritt in die Zeit. Damit erfüllt sich ein Versprechen, das Gott gegeben hat.

Im Propheten Jesaja kündigt er das große Ereignis an:
Siehe, die Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn gebären und wird seinen Namen
Immanuel (= Gott mit uns) nennen.

Mit der Ankunft leuchtet Gott in die Dunkelheit, „Friede auf Erden“ ist in diesem Moment die Botschaft der Engel an Hirten in Bethlehem. Sein Kommen hatte einen einzigen Sinn: Menschen in die Nähe zu Gott zu bringen, ihre Sünden zu übernehmen und am Kreuz den Tod zu sterben, den wir verdient haben. Mit Weihnachten zeigt Gott wie viel ihm an uns liegt. Du bist wertvoll. Du bist geliebt. 

Als aber die Erfüllung der Zeit (d.h. der festgesetzte Zeitpunkt) gekommen war,
sandte Gott seinen Sohn.

Der Brief an die Galater Kapitel 4 Vers 4