Zuverlässig

Die Google – Suche liefert zwei Erklärungen für dieses Adjektiv: 

  1. „so geartet, dass man sich auf ihn/sie, darauf verlassen kann“ und 
  1. „mit großer Sicherheit zutreffend, richtig“ 

Sucht man nach passenden Bildern zu diesem Wort, werden überwiegend der Händedruck, eine stabile Kette oder ein starkes Tau vorgeschlagen. Mich erinnert das Wort immer an gute Freunde, auf die Verlass ist. Vertrauen, gegenseitiges Verständnis und Hilfe sind nicht die Themen, über die man erst groß reden muss, sondern sie sind da und haben ihren Wert. Dazu fallen mir immer wieder die gleichen Personen ein – und das schon seit Jahren. Zuverlässigkeit gibt mir Sicherheit in meinem Alltag. Denn der erscheint mir oft unzuverlässig, wage und veränderlich. 

Mit vielen zuverlässigen Freunden teile ich die Beziehung zu Gott. Das Vertrauen auf seine Versprechen, die Stabilität seiner ewigen Existenz. Der Grund dafür liegt darin, dass ich mir auf sein Wort, die Bibel verlasse: 

Zuverlässig ist das Wort und wert, dass alle es annehmen:
»Christus Jesus ist in die Welt gekommen, um Sünder zu retten«,

Die Bibel: 1. Brief an Timotheus Kapitel 1 Vers 15

 

Das habe ich persönlich so erlebt. Als Sünder mit vergebener Schuld bin ich mit Gott „im Reinen“. Jesus Christus ist der, dem ich vertraue, auf ihn verlasse ich mich, mit ihm rede ich im Gebet. Auf ihn trifft die Google-Erklärung 100%ig.