Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Homeoffice

Home
Office

So oft, wie in den vergangenen Monaten, habe ich das Wort vorher nicht gehört. Für die einen bedeutet es einen kurzen Arbeitsweg und sie genießen das Arbeiten in den eigenen 4 Wänden. Andere leiden unter der zusätzlichen Kontaktbeschränkung, es fehlt der persönliche Austausch am Arbeitsplatz; ständig in derselben Umgebung wohnen und arbeiten wird zur Belastung.

Unmerklich ist unsere Energie verbraucht, die Luft ist raus. Magnesium-Pulver und Vitamin E können unserem Körper schon helfen. Für die Seele (oder die Psyche) brauchen wir mehr. Da ist es gut, einmal innezuhalten und die leeren Kraftspeicher wieder zu füllen. Es kann sein, dass Sie noch nie an Gottes Angebot gedacht haben, sich bei Jesus auszuruhen und das Gespräch mit ihm zu entdecken. Für ihn sind sie immer willkommen! Er nimmt sich mehr Zeit, als nur für einen „Stoßseufzer“

Durch den Glauben an Jesus Christus haben Sie Gott an Ihrer Seite. Vergebene Schuld schafft die Harmonie zwischen Gott und uns. Die Bibel (Gottes Wort) lesen und damit Gott näher kennenlernen, der Kontakt mit ihm durch ein Gebet, das ist dann ein Homeoffice, dass Kraft gibt.

Du, Gott, bist mein sicherer Zufluchtsort, mein Schutz in Zeiten der Not.
Wohin ich mich auch wende – deine Hilfe kommt nie zu spät.
Darüber juble ich vor Freude.

Die Bibel: Aus dem Buch der Psalmen 32 Vers 7