Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab,
damit jeder, der an IHN glaubt, nicht verloren geht, sondern EWIGES LEBEN habe!
Johannesevangelium 3, 16

Süßes oder Saures - und die anderen Feiertage

„Schöne Feiertage“. Ich stutzte etwas, als ich diesen Satz gestern zum Feierabend oder beim Einkaufen hörte. Tatsächlich, es sind ja zwei Feiertage. Und daraus ergibt sich für viele mit wenigen Tagen eine ganze Urlaubswoche. Umsatz bringt aber noch ein dritter „Feiertag“: Halloween!

Ich weiß nicht, was sie feiern, ob sie überhaupt im Reformationstag oder „Allerheiligen“ einen Grund zum Feiern sehen. Schließlich begegnet uns Martin Luther nun schon ein ganzes „Reformationsjahr“ auf Schritt und Tritt. Halloween dagegen kann man schon gut feiern. Es passt auch ins Mittelalter, in die Zeit Martin Luthers. Geister, Dämonen, Hexen, und Teufel „bedrohten“ damals jeden. Und da boten nur die Heiligen oder das Kruzifix Schutz. Erlösung gab es gegen Bares. Da passt der Satz:

Wer nichts weiß, muss alles glauben!

(Marie von Ebern-Eschenbach)

Die Bibel gibt mir zuverlässige Informationen über das Jenseits. In dem Lukas-Evangelium, Kapitel 16 ab Vers 19, lesen sie eine interessante Geschichte zu diesem Thema. Glauben sie bitte nicht, dass alles nur Spaß ist, oder Hirngespinste. Gott ist Wirklichkeit, genauso wie jede Sünde, die uns von Gott trennt und in die Hölle bringt. Gott sei Dank, den kostenlosen Eintritt in den Himmel hat Gott vorbereitet:

… durch Glauben haben wir Frieden mit Gott durch Jesus Christus, unseren Herrn.

Brief an die Römer Kapitel 5 Vers 1

Weitere Infos finden sie auf den Links dieser Homepage.

Zurück