Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab,
damit jeder, der an IHN glaubt, nicht verloren geht, sondern EWIGES LEBEN habe!
Johannesevangelium 3, 16

Dindim – 8000 km Freundschaft

Diese Meldung hat mich berührt: 2011 strandete ein Pinguin auf einer brasilianischen Atlantikinsel. Joao Pereira de Souza reinigte das ölverschmutzte Tier. Dann sorgte er dafür, dass sein gebrochener Fuß und andere Wunden wieder heilten. Der Pinguin machte sich später auf seine 4000 km lange Reise in seine Heimat Patagonien. Bisher hat er seinen Retter jedes Jahr besucht – 4000 km hin und 4000 km zurück.*

Das ist Dankbarkeit, das ist Freundschaft!
Von Freunden muss man nicht jeden Tag etwas hören. Freunde sind im richtigen Moment da, sie scheuen keine Mühe. Freunde verstehen sich.



König Salomo hat gute Freundschaft so beschrieben:
Der Freund liebt zu aller Zeit, und als Bruder für die Bedrängnis wird er geboren.
Sprüche 17 Vers 17

Ich habe gute Freunde, sie stehen zu mir, sind da. Jesus Christus sagt zu seinen Nachfolgern, zu denen, die ihm vertrauen, die an ihn glauben:

Größere Liebe hat niemand, als diese, dass jemand sein Leben lässt für
seine Freunde. Ihr seid meine Freunde… !


Jesus ist den weitesten Weg gekommen, um seine Freundschaft, seine Liebe zu mir zu zeigen. Vom Himmel auf die Erde! Er hat alles – sein Leben – für mich gegeben. Ich vertraue ihm, mit ihm kann ich reden. Er ist nur ein Gebet weit entfernt.

Lesen Sie mehr Worte von Jesus Christus im Johannes-Evangeluim, die seine Liebe und Freundschaft beweisen, die Mut machen, ihm zu vertrauen (zum Beispiel ab Kapitel 13)

Zurück