Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab, damit jeder, der an IHN glaubt, nicht verloren geht, sondern EWIGES LEBEN habe!
Johannes 3, 16

Impulse

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil

Was wäre, wenn ein gewisser Johannes Gensfleisch zur Laden, genannt Gutenberg 1450 nicht den Buchdruck mit beweglichen Lettern erfunden hätte? Die Frage ist nicht leicht zu beantworten.

Weiterlesen …

Lange Wochenenden – und Gott ist ganz nah

Vatertag wäre kein freier Tag, wenn nicht Himmelfahrt gefeiert würde. Und für ein Jazz-Festival in Moers würde es keinen freien Montag geben, wenn nicht das Pfingstfest wäre.

Weiterlesen …

Entscheidend

Fehlpass, Abwehrfehler, blanke Nerven, die falsche Ecke…
Ich bin nicht der leidenschaftliche Fußballfan, trotzdem sehe ich immer wieder gerne die Spiele guter Mannschaften, den Kampf um den Sieg. Wie oft fällt die Entscheidung über Sieg und Niederlage in einem Sekundenbruchteil. Ein kleiner Fehler, eine Unaufmerksamkeit und der Ball ist im Netz.

Weiterlesen …

Ostern

„Ostern wird zum zweiten Weihnachten! – Mit dieser Feststellung leitete die WAZ ihren Osterartikel ein. Wem ist nicht aufgefallen, dass Buntes und Süßes zum Osterfest seit Wochen angeboten wird. Auch bei Spielwaren und Geschenkartikel kommt bekommt Ostern fast weihnachtliche Züge. Die beiden Feste haben noch eine Gemeinsamkeit: Kaum jemand kennt ihre Bedeutung.

Weiterlesen …

mit Abstand

Die Wand ist tapeziert und gestrichen. Man geht ein, zwei Schritte zurück und betrachtet sein Werk. Ist die Farbe überall gleichmäßig verteilt, keine Flecken. Mit etwas Abstand sieht es gut aus. Manchmal muss man auch etwas Abstand von eine (Lebens-) Situation gewinnen.

Weiterlesen …

Friede auf Erden...

… oder auch nicht. Es tut weh, immer wieder diese Bilder von Zerstörung und Elend zu sehen. Wenn Syrien noch weit weg war, ist Berlin uns so nah. Ich habe die Stadt lebendig und offen in Erinnerung. Und plötzlich ist fanatischer Terror präsent.

Weiterlesen …

Warten

Beim Friseur oder beim Arzt vertreibe ich mir die Wartezeit mit dem Smartphone oder den Zeitschriften, die ausgelegt sind. Warten ist nichts für mich. Mich nervt es, wenn Termin nicht eingehalten werden, wenn man mich warten lässt.

Weiterlesen …

Ein kleines Licht

19 Uhr – es schellt an der Haustür. Wir erwarten keinen Besuch. Oder doch? Durch die Scheibe der Tür sehe ich kleine Lichtpunkte. Vier Kinder stehen mit ihren Laternen vor der Tür. Klar, Sankt Martin, fast hätten wir das vergessen. Die Kids singen das Martinslied, auch „Laterne, Laterne,…“.

Weiterlesen …

Dindim – 8000 km Freundschaft

Diese Meldung hat mich berührt: 2011 strandete ein Pinguin auf einer brasilianischen Atlantikinsel. Joao Pereira de Souza reinigte das ölverschmutzte Tier. Dann sorgte er dafür, dass sein gebrochener Fuß und andere Wunden wieder heilten.

Weiterlesen …